Diese Webseite wird nicht mehr gepflegt! ⇒ Nachfolgeseite
φmobil » RM1 » WS 2009

Achtung! Interne Links (insbesondere auf Bilder) führen auf die Vollversion der Webseite.

RM1 — Radiometrie 1

Betreuer: Hanske (vormittags)

  1. Definition und Einheit (SI) der Aktivität. Zusammenhang zwischen SI-Einheit der Aktivität und SI-Basiseinheiten. Zusammenhänge zwischen Halbwertszeit, mittlerer Lebensdauer und Zerfallskonstante.
  2. Berechnen der Aktivitäten durch 40K-Zerfall
    1. von einer Banane mit 350mg Kalium,
    2. von 25ml 4-molarer K2CO3-Lösung.
    Gegeben ist molare Masse, T½, Avogadro-Konstante und Isotopenhäufigkeit.
  3. Zählratenabschätzung eines GMZ ergibt 120 Impulse pro Minute. Mindestmesszeit um in anschließender Zählmessung eine relative, zufällige Messabweichung von ΣN/N<0,04 zu haben?
  4. Skizziere gesammelte Ladungsmenge als Funktion der Detektorspannung eines Gasionisationsdetektors und Arbeitsbereiche angeben. In welchem Arbeitsbereich wird das GMZ betrieben.
  5. Zerfallsschema von 4019K mit Umwandlungen (Zerfallsarten) und Zerfallsprodukten (Tochterkerne) skizzieren. Zu jeder Zerfallsart angeben, ob ein GMZ zur Strahlungsmessung geeignet ist. (Nützlicher Hinweis: Im PSE steht Kalium direkt hinter Argon und dirket vor Calcium)

 

Hinweise

Roland Hanske erklärt sehr viel zum Versuch und gibt sich Mühe das Jeder weiß was zu tun ist.



⇒ Standardversion dieser Seite

©2003-2011 K. Schreiber & T. Hara
©2011-2012 K. & T. Hara |> Impressum